Cockerpoos vom Burgstall
Cockerpoos vom Burgstall - Carina Katzer - 89555 Steinheim

Welpentagebuch Q-Wurf:      


07.11.2020    60.Tag

Auch mit diesem Eintrag endet schon wieder unser Quietschkugeln- Welpentagebuch.
Die Zeit ist nur so gerannt - vorallem da uns der doofe Sars-Virus ganz schön zu gesetzt hat - jetzt war auf einmal keine Übernachtung mehr möglich - und die Welpenkinder müssen doch zum Teil so weit reisen.

Naja - wir haben Lösungen gefunden - trotz dem alles Mist.

Aber - unsere Quietschkugeln bemerken davon nichts - sie geniesen ihr Leben in vollen Zügen.

Inzwischen ist ein Teil schon ins neue Zuhause gestartet und macht schon den ersten Unfug dort - die anderen 4 die noch hier sind - starten heute, morgen und nächstes Wochenende.

Wir wünschen allen Welpeneltern viel Freude mit den Quietschkugeln und bedanken uns herzlich Sie /Euch als Welpeneltern gefunden zu haben, ihr unseren Schützlingen ein lebenslanges neues Zuhause gebt und sie hegt und pflegt.

Unseren Quietschkugeln - unseren letzten Labradoodle-Kinder die hier geboren und unser Haus verlassen, ein langes, gesundes, zufriedenes, geliebtes und perfektes Zuhause. Lasst Euch nicht unterkriegen - wir werden Euch nie vergessen.

Alles alles Liebe und Gute allen 2 und 4 Beinern.

und zum Schluss noch ein paar Fotos von der ganzen Meute - und dann nur mit der Hälfte der Schützlinge.

 


Im Garten

Die lieben Erdbeerpflanzen                       noch alle vereint

Quixi und das Klettergerüst                        Quino und Querlin

Quinta und Quba - das war Pixels Futter                     Spielen

mit Mama ist es immer noch schön

Quelle hat die leere Küchenrolle erwischt - juhu - Quero auf dem Sprung - die klau ich mir

und der Kampf um die Erdbeerpflanzen


 

Ja  mit ein paar weniger kann man doch auch noch manches mehr machen - so durften die restlichen desöfteren uns beim Spaziergang begleiten - klar war der dann kürzer - die Quietschkugeln und ich im langsamen Modus unterwegs und die Grossen konnten rennen und toben. Es war einfach herrlich.
 

Kurz-Video 1         Video 2






 

31.10.2020    53.Tag

Hier ist was los - das kann ich Euch allen sagen - 9 Hundekinder (einer davon ein Peanut) - da ist nichts sicher.
Alle Bücher, alle Schränke, Stuhlbeine, PC-Kabel, gelber Sackeimer ....
einfach alles wird angeknabbert - durch die Gegend gezogen.

Unsere Auszugsdecken liegen seit ein paar Tagen bereit zum Bekuscheln, naja nach 5 Minuten sind sie im ganzen Haus rumgezogen.

Vergangenen Donnerstag morgens, wenn die Quietschkugeln nochmals kurzzeitig ins Welpenzimmer müssen, damit hier ordentlich gewischt und geputzt werden kann, haben sie das Zelt durch den gesamten Raum in den Garten gezerrt, die Decken die zum bequemen Liegen darin waren - überall im Zimmer verteilt.
Das muss gar nicht so einfach gewesen sein, denn mittendrin hängt ja schliesslich unsere Tellerschaukel.

Kurzum - sie bringen einfach alles fertig - aber das gehört dazu.
Das sind einfach Erfahrungswerte - klar wird das nicht geduldet und gewehrt - aber trotzdem wird es - sobald man den Rücken zu dreht - alles wieder versucht ;-)   - nicht dass es falsch rüberkommt - wir geniesen dies, denn dann kann man deutlich sehen, dass die Quietschkugeln alles neugierig und offen erkunden, zu Dummheiten bereit sind - einfach das Leben geniesen.

Die Spielgeräte sind seit einiger Zeit in den vorderen Garten umgezogen und werden fleissig weiter benutzt - aber nicht nur die - auch unsere Grillstelle im Garten wird als Trampolin und Steiggerät genutzt.
Auch der umgedrehte kleine Teich, in den Quixi unlängst gefallen ist, dient als Podest.

Der Fantasie freien Lauf - sie sind erfinderisch - ebenso, wie bei jedem Wurf, das Aufziehseil der Wäschespinne - die beste Beschäftigung ever.

Und zum Schluss - noch ein Kurzbericht vom 2. Ausflug am gestrigen Freitag - bevor dann der Tierarzt, früher als geplant, zum Impfen und Chipen gekommen ist.

Der Ausflug war lustig - sie wussten schon was auf sie zu kommt.
Die Fahrt war eine "Motzerei" egal ob hin oder zurück - aber der Wiesenbesuch war eine Wonne - flitzen was das Zeug hält.

 

sehr selbst


Tja und dann der Tierarzt - für alle war die Impfspritze nicht schlimm - aber der Chip - das hat dem einen oder anderen weniger gefallen - aber ganz ehrlich - ich bin auch jedes Mal froh wenn die drin sind - und richtig sitzen.

Es ist geschafft - juhu!!!

 



Frühsport

und das Video dazu



Spielen und Blösinn machen                      und jetzt sind wir kaputt

Kuscheln mit Onkel Mentos und Mama Joyz in der Küche                    juhu -Regen im Garten

Spiel mit dem Bällebad

Tohuwabohu

Quinta mit Mama                      Quixi - einfach nur goldig

Quinta                                      Querlin winkt allen zu


wo findet man uns - wenn wir mal nicht toben - immer hinterm Sofa in Reih und Glied




 

25.10.2020    46.Tag

Kurze Welpentagebuchergänzung.

 

Wir waren auf Ausflug - schön wars. Fanden zumindest unser Sohn und ich. ;-)

Die Quietschkugeln fanden den Ausflug auch ganz klasse - nur die Fahrt nicht so ganz - aber das hatte ich mir schon gedacht - bedarf eindeutig einer Wiederholung.
Wir hoffen feste dass die Temperaturen noch ein paar Tage so bleiben - dann machen wir das ganz schnell nochmals.

Der Wald und die Wiesen waren eine Wonne - die Fahrt - naja der Wäschekorb der Peanuts ist leider zu klein - aber wir werden fürs nächste Mal eine Lösung finden - sie fanden die Hundebox im Auto nicht so klasse - und die Fahrt ansich auch nicht - war einiges an Gemecker - und Aussteigen zu Hause - ne das wollte der eine oder andere auch nicht - aber 1 Sekunde im Haus - alles prickeln und toll - das kennen wir .

Schaut selbst : Kurzfilm und ein paar Fotos





Wir hatten Spass - auch trotz der doofen Autofahrt.
 



24.10.2020    45. Tag

Jetzt sind auch die Quietschkugeln schon 6 Wochen alt - und eindeutig schon kleine Piranhas. Nichts ist mehr sicher, den Rest den die Peanuts überig gelassen haben, haben nun die Quietschkugeln platt gemacht.

Quixi hatte diese Woche schon ein eher unangenehmes Vergnügen. Unser kleiner Teich (nur eine Wanne bestückt)  - hm, da kann man doch glatt rein fallen.
Sie wollte es Joyz nachmachen - die trinkt immer gerne das Regenwasser daraus - was Quixi nachmachen wollte - nur war der Wasserstand schon sehr niedrig - und schwupps war sie drin - aber nicht schlimm - Ersatzmama stand daneben und konnte sie schnell wieder retten. Solche Erfahrungen gehören zum Leben dazu.

Tja und wenn das Wetter am morgigen Sonntag mit macht - gehts zum ersten Ausflug - bin soooo gespannt wie es den Quietschkugeln gefällt. Denke der Ausflug ja - das Autofahren eher nein - aber wir werden berichten.

Ansonsten geniesen sie hier ihr Leben in vollen Zügen - ob auf den Spielgeräten, auf der Schaukel im Zimmer oder dann eben im restlichen Haus und Garten.

Seht selbst - Video 1      Video 2      Video 3      Video 4

 
Leben im Haus          Fütterung klappt

ist das wohl bequem - Quitte           kuscheln Quero, Quelle und Quinta


Quino, hinten Quixi - vorne Quitte und Quelle

Quixi und Quino                Quba

Spielekarton                     Welpenzimmer

Und was ist das alles         Querlin im Garten - klappt - nicht immer ;-)

Querlin und Mama Joyz
17.10.2020    38.Tag

Schon wieder eine Woche vorbei - als die ersten Besucher hier waren - noch stehen 2 Besuche aus. Wir freuen uns immer alle persönlich hier kennen zu lernen.

Hilfe - es war immer schön hier - aber jetzt ......was hier los war - viel kuscheln -aber -  die haben uns doch glatt die schwarzen frechen Fratze auf den Hals gehetzt. Ihr glaubt es nicht - wir wollten in unseren Nachtauslauf rüber laufen - und schwupp war hier TOHUWABOHU.
Ersatzfrauchen hat gemeint sie wolle hier sauber machen wir sollen besser aus dem WEg gehen - ja das wollten wir ja - aber es ging einfach nicht - die schwarze Fraktion hat uns ins Zimmer zurückgeschickt - wir waren Neugierig - und sind denen in den Garten hinter - mannomann wie die schon über die Geräte da rennen - wollten wir auch - aber irgendwie klappt das bei uns noch nicht - aber wir arbeiten dran - vl nächste Woche - wir zeigens Euch dann.

Ebenso mussten wir am Mittwoche wieder so ne komische Paste schlucken - pfui Teufel war das eklig. Aber wir haben es geschafft - das war wohl was gegen die Tiere die in unseren Bäuchlein wachsen können.

Naja um zum Schluss müssen wir sagen es hat Spass gemacht mit der schwarzen Fraktion - denn wir konnten einiges Abschauen - aber das hat ja jetzt dann ein Ende - die gehen ja jetzt solangesam alle - dann kann Ersatzmama und Mama nur noch für uns da sein - juhu!
Eure Quietschkugeln.
 

wer bist du denn?

Kuscheln mit Pooni-Nala


zusammen mit der schwarzen Fraktion


Ihr seht wir spielen viel - und kuscheln gerne

und zum Schluss das Video der gesamtem Meute mit Peanuts
09.10.2020    30.Tag

Diese Woche ist alles bischen anders als sonst - das Tagebuch geht bereits heute online - da am Wochenende die Quietschkugeln - Besucher hier erwartet werden - zusatzlich ist es auch etwas kürzer als gewohnt.

Aber - hier war einiges los diese Woche - Krallen schneiden - ohweia - Besuch von Bamboo - das ist ein Schlingel - der wollte nicht nur zu uns zum Kuscheln - der war uns dann doch etwas zu gross.

Und dann sind wir auch noch umgezogen - das war vl ein Stress für uns.
Alles war irgendwie ganz anders - inzwischen fühlen wir uns im Welpenzimmer etwas wohler - aber unser Nachtauslauf ist immer noch der beste Platz.
Aber Ersatzmama sagt - wir brauchen jetzt bischen mehr Platz zum Rennen - ok da hat sie nicht ganz unrecht - aber meist kuscheln wir doch zusammen und bewegen uns nicht so viel - also bis bald Eure Quietschkugeln.
 


Welpenzimmer - wie interessant und doch auch erschreckend



Spielen im Nachtauslauf abends - einfach herrlich

Das Fressen klappt noch nicht ganz so toll - aber wir arbeiten dran


und leider nur 1 Video - die anderen sind irgendwie verloren - schade.


 
04.10.2020    25.Tag

Drei Wochen - wie schnell auch bei den Quietschkugeln die Zeit vergeht. Sie wachsen und gedeihen - eine Wonne.
Inzwischen ist der Umbau erfolgt - die Wurfbox wurde entfernt, nach dem sie von alleine raus gestiegen sind.
Jetzt steht dort eine Transportbox - auch da kann man selbstständig raus und rein - muss sich aber doch etwas anstrengen da der Einstieg etwas höher ist - aber die Akrobatik kommt. Wir arbeiten dran.

Inzwischen gibt auch täglich eine Mahlzeit ausserder tollen und leckeren Muttermilch. Um Joyz etwas zu entlasten haben wir mit Rinderhack begonnen- das war super lecker aber auch ziemlich kalt - das fanden die Quietschkugeln nicht so prickeln- jetzt gibts Welpenfutter mit Karottensaft und Naturjoghurt zu einer Art Brei gerührt. Das finden sie klasse. Mal sehn wie lang - eine Woche - dann folgt feste Nahrung zum Beisen. (Gewichte liegen zwischen 1500 und 2000 gr.)

Ja die Quietschkugeln dackeln jetzt schon nett durch den Auslauf - auch hatten sie diese Woche schon Besuch von den anderen Welpen - wenn man da nicht schnell genug das Gatter zu macht sind die schwarzen ruck zuck drin - und überlegen - deshalb geht das derzeit nicht.

Video - Besuch von den Peanuts

erstes Spielen


Kuscheln vor der Box


erste Breifütterung 30.09.2020

Besuch unserer Freunde

Zweite Breifütterung 01.10.20   die Box kann man anknabbern - Quino



Video - inzwischen ist es ganz schön laut


 

Sozialisationsphase

Um den 21. Lebenstag herum beginnt die Sozialisationsphase des Welpen, die – genau wie die beiden zuvor beschriebenen Phasen – zu den drei sensiblen Phasen der Entwicklung gehören. Bis zur 12. oder 14. Lebenswoche erstreckt sie sich und hält Züchter und später auch den neuen Besitzer des Welpen ganz schön auf Trab. Denn in dieser Phase bildet sich die Basis für das zukünftige Verhalten des Hundes. Lernt der Welpe jetzt, in angemessenem Maß und unter sicheren Bedingungen, viel kennen, profitiert er ein Leben lang davon. Zwischen der dritten und fünften Lebenswoche sind Welpen auffallend angstfrei. Das hat nicht etwa mit dem Übermut einer unreifen Rasselbande zu tun, sondern mit der körperlichen Entwicklung. In dieser Zeit beherrscht der Bereich des Nervensystems das Stimmungsbarometer, der für Entspannung zuständig ist und die erregungsbedingte Beschleunigung des Herzschlags verhindert. Reize, die Welpen nun kennenlernen, werden auch zukünftig mit Entspannung verknüpft. Sie sind ein wichtiger Teil der Geborgenheitsgarnitur, die dafür sorgt, dass sich der Hund wohl und sicher fühlt, sobald diese Reize vorhanden sind. Hunde, die aus Hausaufzuchten stammen, empfinden häusliche Reize als beruhigend und gewöhnen sich schneller daran, alleine im Haus zu bleiben.

27.09.2020    18.Tag

und schon sind die Äuglein offen - es dauert noch eine Weile bis die Quietschkugeln auch wirklich was sehen können. Aber derzeit können sie schon hell und dunkel erkennen. Nur bei Quelle könnte es sein, dass es noch etwas dauert. Sie hat sich ganz schön Zeit gelassen.
Der erste - Quino - war schon vergangenen Montag dran - Quelle erst am Freitag.
Aber so unterschiedlich entwickeln sie sich einfach.
Inzwischen ist schon die erste Wurmkur gemacht - haben wir super gut überstanden - und das leidige Thema - Krallen schneiden- ist auch schon wieder durch.
Das lassen sie echt ganz toll über sich ergehen.
Inzsichen sind sie auch schon ganz fix in der Box unterwegs.
Mal sehen wie lange wir diese noch geschlossen lassen - oder wann es Zeit wird den Radius zu vergrössern.
Was das lustigeste am Ganzen ist - unsere Quietschkugeln sind schon jetzt viel schwerer - ca 11oo - 14oo gramm - als unsere Peanuts die schon 3 Wochen älter sind.

Ansonsten geniesen wir die gemeinsame Zeit mit Kuscheln und Schreien nach Mama Joyz - die nach wie vor einen tollen Job macht aber auch regelmässig wieder ihre Spaziergänge geniest - wehe sie kommt zurück - dann ist hier was los - wow.

unser erstes Video für diese Woche    und das zweite



vesteckt                                           Quixi - und ich schaff das

So gehts auch schon                          

Quinta und Quitte                    ein Haufen Liebe

andersrum geht auch                       Ersatzmama - Eisbär

Quero - kuscheln kann ich gut


Quino und Quitte                              Querlin
3.Lebenswoche:
Übergangsphase:

Jetzt öffnen sich die Lidspalten und die äußeren Gehörgänge, sehen kann der Welpe aber noch nichts. Erst mit der dem 17. oder 18. Lebenstag entwickelt sich die Sehfähigkeit. Dasselbe trifft für das Gehör zu. Hat der Welpe vorher fast ausschließlich getrunken und geschlafen nimmt er nun seine Wurfgeschwister und die unmittelbare Umgebung aktiv wahr.
 
 
20.09.2020   11.Tag

Man war das eine krasse Woche - wir wollen nicht jammern.
Es ist alles gut überstanden - aber wir hatten schon ganz dolle zu kämpfen.

Die Babys sind top fit - die machen ihre Sache auch richtig gut.
Sie bewegen sich fleissig - trinken auch sehr gerne - aber....

Joyz hat eine Lieblingsseite - sie liegt immer auf der rechten Seite. Somit zeigt sie den Welpen immer die gleiche Milchleiste - die hinteren Zitzen werden trotzdem alle benützt.
Aber die vorderen eben nicht - naja kurzer Rede langer Sinn.
Am Montag hatte Joyz Milchstau - aber was für einen. Es musste fleissig ausmassiert werden, denn die Leiste war so voll, dass die Welpen die Zitzen gar nicht mehr greifen konnte.
Wir haben fleissig gewärmt, also den Milchfluss angeregt und dann ausmassiert. Hat auch gut geklappt - dann fleissig gekühlt damit die Produktion nur langsam weiter geht - zusätzlich mit Homöopathie unter die Arme gegriffen.
Nach drei Tagen war wirklich nur noch 1 Zitze betroffen - und da dort die Welpen eh nie trinken, bildet sich die Milch dort langsam zurück und verteilt sich nach vorne.
Es ist geschafft.
Seit neuestem Sitzt Joyz mehr als sie liegt, dann können wir beim "Andocken" leichter behilflich sein.
Ansonsten macht Joyz einen gutem Mutterjob - nach wie vor keinen übertriebenen, wie wir es durch aus auch schon hatten, aber einen guten Mutterjob.

Die Welpen sind fleissig gewachsen, wir haben derzeit Gewichte von 700gr- 950gr. Quelle und Quitte sind unsere zarteren Kandidaten, die sich auch mal von der Zitze wegschubsen lassen - die anderen sind eher in der Mitte und Quino ist unser Oberbrummer.

Nun erwarten wir voller Freude das Öffnen der Augen und Ohren.
Wir sind soooo gespannt.

Nächsten Sonntag geht weiter. Viel Spass beim Bildchen schauen und Videos schauen.


noch ganz klein - Quino           paar Tage älter - und aktiver

wie liegen hin und wieder einzeln - aber meist in einem "Bollen"

oder auch mal zu dritt             Mama und Quitte

und ganz wirr

Quinta und Quba               so siehts auch mal aus




Robben geht auch schon  Trinken klappt auch
12.09.2020   3. Tag

Schon drei Tage ist es wieder her - prima.
Wir sind immer um jeden Tag froh, der unbeschadet vorbei geht.

Nach dem der eine oder andere doch etwas an Geburtstgewicht verloren hatte - haben die Quietschkugeln das schon wieder aufgeholt.
Darüber sind wir sehr froh und erleichtert. Denn unsere Joyz ist eben Joyz. Bei ihr geht immer alles anders wie bei anderen ;-)

Sie hatte den ersten Tag - vorallem die erste Nacht - grosse Anlaufschwierigkeiten.
Joyz ist einfach eine aktive Hündin, der es schwer fällt 24/7 nur in der Box zu liegen und ihre Kinder zu hüten. Deshalb wusste sie anfangs irgendwie nicht so ganz was sie machen soll - der Instinkt hat gute 36 Stunden gedauert - aber jetzt ist alles super.

Sie geht zwar von Anfang an aus der Box - aber bleibt im direkten Umfeld und wenn Gemecker von den Quietschkugeln kommt - ist sie sofort zur Stelle - auch kann sie jetzt durchaus einmal 6 Stunden ruhig und entspannt liegen und kuscheln.

Auch die kompette Nacht ist es inzwischen ruhig und entspannt - kein raus und rein Gerenne. Einfach kuscheln - trinken lassen und liebevoll putzen und zum Pipi machen annimieren.

Wir sind stolz auf Joyz - sie macht es echt klasse.

Nun heisst es noch paar Tage drüber warten ob sich alle so toll weiter entwickeln wie bisher - dann ist alles gut.

Und ein Video, dass Joyz gleich alles anders gemacht hat..... seht selbst man kann auch am 2.Tag schon im sitzen säugen, das machen andere nach 1 Woche vl. ;-)
 




Farbunterschiede (ohne Band - Quinta - Quelle, Quba und Querlin)
 
1.und 2. Lebenswoche:
Vegetative Phase -

 

Hundewelpen in den ersten zwei Lebenswochen

Ein neugeborener Hund hat noch geschlossene Augen und Ohren. Auch riechen kann er noch nicht viel, verständigt sich durch Fiepen und verbringt die ersten Tage und Nächte damit, mit seinen Geschwistern und der Mutter zu kuscheln, Milch zu trinken, geputzt zu werden und zu schlafen. Mit knapp einer Woche macht der eine oder andere Babyhund dann erste Versuche, durch die Wurfkiste zu kriechen und versucht in der zweiten Woche auch schon mal, auf den eigenen Beinchen zu stehen oder ein paar Schritte zu laufen. Wenn die Kleinen zwischen 10 und 16 Tagen alt sind, öffnen sich Augen und Ohren – bis die Hunde richtig hören und sehen können, vergehen von diesem Zeitpunkt an aber noch einige Tage.


10.09.2020   Geburt

Juhu - sie sind da.
Joyz hat uns heute 8 wunderschöne fawnfarbene Quitschkugeln geschenkt.

Aber beginnen wir von vorne.
Am gestrigen Mittwoch haben wir morgens bereits bemerkt dass es Joyz nicht so gut geht - das Fieberthermometer hat uns dies bestätigt. Die Temperatur war um 1 Grad gefallen - da wussten wir, innerhalb der nächsten 36 Stunden wird es soweit sein - aber solange hat es nicht gedauert.

Gegen Mittag hat sich Joyz bereits aus der Gruppe zurückgezogen - ins ruhige Schlafzimmer zurückgezogen.
Immer wenn ich nach ihr geschaut habe - war sie sehr freudig, aber die Wehen auch immer öfter.
Naja - dann haben wir die Nacht gemeinsam im Wohnzimmer verbracht - kuscheln, aufstehen - in den Garten. Die ganze Nacht im Wechsel.

Dann kamen gegen 7 Uhr die ersten Presswehen und der erste Welpe hat dann um 7.54 Uhr das Licht der Welt erblickt. Auch dies war wie bei Smartie nicht so einfach - der allererste Welpe von Joyz überhaupt und dann mit den Beinen zurerst. Aber sie hat es super gemacht - einfach hingestanden und gedrückt. Schwupps war er da.
Danach hat sich Joyz für jedes Welpenkind viel Zeit genommen - im Schnitt 1 Stunde.

Aber nun sind sie alle - wir freuen uns riessig darüber.
Joyz hat auch inzwischen ihre ersten beiden Mahlzeiten verspeist.
Sie ist eine tolle Mutter - was man in den ersten Stunden überhaupt sagen kann.

Jetzt müssen wir 1 Woche die Daumen halten, dass sich alle auch wirklich gut entwickeln - dann ist die erste kritische Zeit vorbei.


Wir berichten immer Sonntags über den weitern Lebensweg der Quietschkugeln.

Viel Spass beim Mitlesen.
 
Querlin noch mit blauem Band inzwischen grün


Quitte ist da                      und alle

und ein erstes Kurzvideo (bitte auf das orange hinterlegte Wort klicken- dann öffnet sich das Video im neuen Fenster)