Labradoodle vom Burgstall
unsere kleine Hobbyzucht
Labradoodle vom Burgstall - Carina Katzer - Tel: 07329 920780
Welpentagebuch:
von Yela´s und Mexx´s Kindern - unseren N-icnacs



18.05.2019      57.Tag

Mit diesem Eintrag endet bereits wieder das Welpentagebuch unserer NicNacs.
Wie schnell doch immer wieder 8 Wochen vorbei gehen - man meint das dauert eine lange Zeit - und schwupp - ists schon wieder vorbei.

In den nächsten 2 1/2 Wochen dürfen unsere beiden Jungs in ihre Familien umziehen.
Ich freue mich sehr, diese beiden Familien wieder gefunden zu haben - und kann beruhigt und voller Freude Murphy und Ivo ins neue Leben entlassen.

Murphy hat die Chance die Kinder in der weiterführenden Schule zu unterhalten - wir hoffen doch sehr dass er zu gegebener Zeit dieser Aufgabe gewachsen und gerecht sein wird.
Ivo darf Familienhund sein - was er ganz ganz sicher mit Bravour meistern wird.

Die Impfung und das Chippen haben beide gut überstanden - allerdings Murphy mit viel mehr Gemecker als Ivo. War doch etwas überrascht - aber auch Mama Yela hat heute eine Nachimpfung bekommen und sich angestellt - wie wenn das ihre erste Spritze wäre ----lach----
die Kinder färben ab - so wie aussieht.

Tja , dann werden wir einmal unsere letzen NicNac Fotos präsentieren.
 


Da es nur zwei Welpen sind, dürfen sie uns natürlich jetzt bei jedem Spaziergang begleiten - die Runden sind klein - aber total spassig - auch das Spiel im Garten mit Schwester Joyz wird nach wie vor genossen.


Meine beiden Jungs - ich wünsche Euch nur das allerbeste im Leben, viel Freude im neuen Zuhause, viel Spass bei den neuen Aufgaben, die Euch erwarten - war schön euch die ersten Wochen begleitet zu haben

Den neuen Familien wünsche ich nur die grösste Freude mit den beiden.
Auch bei Tiefpunkten - Kopf hoch - es wird wieder besser.
Die Freude überwiegt - ALLES ALLES GUTE MENSCH UND HUND ZUSAMMEN.


 
15.05.2019      54.Tag

vorletzer Eintrag in diesem Welpentagebuch - irre wie schnell die Zeit vergeht....

Leute, ich muss Euch dringend um Hilfe bitten - kommt denn keiner und erlöst uns aus diesem Irrenhaus ;-) - Frauchen sagt heute kommt der Tierarzt, was auch immer dass das heissen soll.
Ich zittere jetzt schon - ich glaube das ist nichts so ganz tolles.
Sie meint wir werden heute auf Herz und Nieren untersucht - das heisst wohl komplett auf den Kopf gestellt und von oben bis unten und von vorne bis hinten untersucht. ohweia - hoffentlich geht das schnell vorbei.
Frauchen hat uns heute auch schon so komische Kügelchen in den Schnabel geschoben - sie sagt das soll zur Impflinderung beitragen - naja, das war jedenfalls mal nicht schlimm.
Aber irgendwie kommt auch noch so ein anderes komisches grösseres Gerät zum Einsatz - sie sagt das nennt sich irgendwas mit Chip.
Naja - kann uns denn keiner helfen - muss das denn wirklcih sein. Aber Frauchen ist ja dabei - die lässt uns zwar nicht alleine - aber sie lässt es trotzdem zu..... Mannomann..... Euer Niilo-Ivo

und weitere Ausfüge haben wir auch gemacht - und das sogar bei schönerem Wetter - das macht echt Spass kann ich Euch sagen - seht selbst !!!

 
 



das macht immer eine Menge Spass - aber es ist auch anstrengend - so dass wir hinterher irgendwo verschlupt schlafen

 
11.05.2019      50.Tag

Und wir sind 7 Wochen alt - und das Leben wird aufregend und interessant - aber zum Teil auch Furcht einflössend ....
Jetzt haben die uns doch glatt einfach mitgenommen - uiuiui - das war aufregend.
Wir mussten ins Auto mit den anderen Hunden - und natürlich mit Mama Yela - einsteigen.
Dann wurde es auf einmal laut - so ein ganz komisches Geräusch kam - und dann hats auch noch so geschuggelt. Frauchen sagt, das war der Motor und dann sind wir gefahren.
Aber zum Glück waren wir ja bei den anderen Hunden, die machen das glaub schon lange und öfter. Denn die waren so cool - dann wars für uns auch ok.
Plötzlich war auf  wieder Ruhe - und der Kofferraum ging auf - wow, war das toll, wir konnten rennen so weit wir wollten.
Niilo-Ivo war dann irgendwann schneller platt - aber meine Gier war noch nicht gestillt. Alles beschnüffeln und beschnuppern.
Dann kam Frauchen und hat uns genau angeschaut - sie meinte sie müsse die "Krabbelviecher" von uns absammeln.
Tatsächlich wir hatten echt schon Zecken aus den Wiesen und Gebüschen - obwohl der erste Ausflug im Regen war. Wir haben ihn doch genossen - und hatten grossen Spass!

Naja es war spannend und aufregend - sie sagen das machen wir jetzt noch öfter- bin sooooo gespannt.
Bis bald Euer Nelio - Murphy.

Ach ja - und heute müssen wir nochmals diese komische Wurmkur schlucken - denkt an uns denn das ist absolut eeeeeeeecklig....



Beim Toben und Rennen - bis die Ohren fliegen



Wir hatten Spass - das könnt ihr vl ganz gut erkennen ;-)

und auch sehen - bitte die Qualität der Filmchen wieder übesehen - sorry

Film 1             Film 2


 
08.05.2019      47.Tag

Tja - heute gibt es nicht wirklich viel Neues zu berichten.
Unsere Zwillinge sind äusserst aktiv. Sie sind einfach überall  - aber so soll es ja sein.
Mit 6 1/2 Wochen sollte man schon etwas am Leben teilhaben und sich auch alles genau anschauen.
Jetzt kommt es doch immer mal wieder vor dass ich einen der beiden wirklich suchen muss.
Die gewohnten Plätze werden langweilig - also versteckt man sich immer mal wo anders.
Seis bei der Katze, die nach wie vor gerne in der Gitterbox im Hundezimmer schläft oder gar im Schlafzimmer in der Nähe von Mama Yela.
Die Schlafplatzanzahl steigt ständig - aber nichts desto trotz, geniesen sie die meiste Zeit im Wohnzimmer.

Am Wochenende - wenn die Wetterlage hoffentlich endlich wieder etwas besser wird - werden wir zu unserem ersten  Ausflug starten - und zum guten Schluss die dritte und letzte Entwurmung durchstehen müssen - aber wir schaffen das - da bin ich überzeugt

Zum anschauen: Spielfilmchen                und                  Gartenfilmchen

und natürlich ein paar Fotos:
 

Gemütliches Kuscheln


Spielen im Garten - immer noch das beste




wir kriegen was und die Grossen müssen warten - wie gemein ;-)



 
04.05.2019      43.Tag

Sechs Wochen - unsere Fetzen sind überall.
Mama Yela meint es mit der Erziehung jetzt ziemlich ernst. Wenn die beiden Jungs zu grob werden gibts mal ganz schnell eins auf die Mütze - genauso einmal am Tag - allerhöchstens ein zweites Mal dürfen die beiden für ein paar Schlücke noch trinken - aber mehr meint sie muss nicht sein.
Die beiden haben im Moment einen sehr grossen Appetitt - auch täglich fleissig Schluckauf.
Was das heisst - ja der nächste Wachstumsschub steht uns bevor.

Ansonsten geht das Leben seinen gewohnten Gang- fressen, schlafen, spielen - unser Ablauf.
Aber - die Spielphasen werden jetzt schon immer länger - und auch grober.

Nichts desto Trotz - es ist schön, die beiden zu erleben.  
Jedes Jahr aus Neue - das Aufziehband der Wäschespinne hat es allen Welpen angetan - ein tolles Spielzeug.

und ein paar Eindrücke aus den letzten Tagen:
 
abendliches Kuscheln mit grosser Schwester


Regen-Garten-Besuch

 
 

Niilo       Karottenspiel       Nelio


Nelio             Verirrt                     Niilo


Schweineohr - lecker                      Spielen mit dem Gaier


 

 



01.05.2019      40.Tag

Aus unseren zarten und liebevollen Nicnacs sind derzeit richtige Monster geworden - Gott sei Dank - sonst hätten wir irgendetwas falsch gemacht.
Die beiden erobern die Welt - und unsere Steckdosen, unsere Bettlaken, unsere Wiese, unseren Backofen im Garten - einfach alles.
Nichts kann derzeit den gemeinen uns spitzen Zähnchen Stand halten -  aber so ist das Leben.
Mit zweien ist das schon ganz gut zu händeln - im Gegensatz zu den sonstigen Würfen.
Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die ersten Ansätze der Beishemmung hin zu bekommen.
Purck unterstützt uns da jetzt schon auch ganz gut - er mag diese Beisserei nämlich gar nicht.
Er arbeitet derzeit ordentlich an der Erziehung mit. Was Fine und Joyz durch ihr Spiel gutes Tun, macht er in der Erziehung.
Er lernt ihnen, dass sie nicht alles so machen können wie sie wollen - dass auch ein gewisser Respekt den anderen Gegenüber wichtig ist.

Ansonsten gibt es nicht viel Neues - sie wachsen und gedeihen - das kann man ganz deutlich erkennen.

Ein Filmchen vom Spielen im Garten und ein paar Fotos zum Teilhaben:
 
Fressen können wir schon ganz gut              Hui, wer bist Du denn? (Nelio)

Kuscheln mit grosser Schwester (Niilo)                         und Nelio derweil im Körchen

Nelio mit Schwester Jpyz                           und beide mit Joyz

Niilo          und beide mit den ersten Hasenohren mit Fell - lecker!     Nelio


 
27.04.2019      36.Tag    5 Wochen

Wir müssen uns jetzt hier heute einmal beschweren - wo sind denn die Menschen die es gut mit uns meinen - sofort herkommen und erlösen - HIIILLLFFFEEEEE.
Jetzt kam doch heute das "Zweibeinige" Frauchen schon wieder mit so einer komischer Tube - hat uns die in die Schnauze gesteckt - und gemeint wir müssen dieses eklige Geschmotze unbedingt schlucken - will die uns denn vergiften - pfui war das schrecklich. Aber wir habens geschafft - und zur Belohnung haben wir auch gleich eine Ladung Kartottensaft zum Nachschlabbern bekommen, Frauchen sagt - die zweite Entwurmung haben wir gut geschafft . LG Eure beiden Jungs - die bald Ivo und Murphy heissen werden.

Aber nun zu meinem Bericht:
Die beiden Jungs werden immer aktiver - auch die "Beiserei" wird erheblich spürbarer - aber wir arbeiten dran, dass es nicht zu extrem wird.
Bald werden wir wieder einmal kleine Pyranhas hier haben - aber zwei sind nach wie vor gut händelbar.
Es wird inzwischen schon fleissig selbstständig gefressen. Mama Yela lässt zwar noch 2-3 x am Tag trinken - aber meist ist sie der Meinung dass das nicht nötig ist.

Der Spiel- und Neugierdrang der Jungs wird grösser- inzwischen schlafen sie die meiste Zeit unterm Sofa - und sind im Rest des Hauses in Wachphasen unterwegs.
Nelio inzwischen zieht schon etwas grössere Bahnen - Niilo hält sich noch etwas bedeckter mit seinen Runden.
In den Garten gehen inwzsichen beide von alleine - was ihnen auch sehr gefällt - allerdings nur wenn der Wind nicht so pfeift oder gar Regen fällt - pfui igitt - war das eklig gestern.

Also bis bald - Eure Bugstaller
 
 


Spielen mit Mama, Schwester Joyz und Tante Fine -einfach toll.
Onkel Puck hält sich nach wie vor noch raus!!

 
Im Garten macht es viel Spass - auch das .... klappt schon ganz gut - während Mama dann drinnen etwas entspannen kann ;-)


 
 
 




Sorry - Filmchen gibts heute leider keins - und warum die Bilder so verschoben sind - ich weiss es nicht - schaffs irgendwie heute nicht anders - sorry!!!!
 


24.04.2019       33.Tag

Irre wie schnell die Zeit vergeht - schon ist Ostern wieder vorbei.
Wir hoffen  - alle haben die Ostertage genauso genossen wie wir.
Das Wetter war so herrlich, dass wir gleich zwei Mal den Weg in den Garten gestartet sind.
Am ersten Tag - war noch viel Gemecker. Beim zweiten Besuch im Garten, war die Neugierde wesentlich wichtiger, wie das Gemecker.
Es hat den beiden Jungs im Garten sehr gefallen - auch wenn um sie rum viel Gewusen war - egal ob ganz viele Menschenbeine - und auch das Gepiele der grossen Vierbeiner.


 
 

Das Menschenherrchen hat uns auch ein neues Spielgerät gebaut - damit wir im Haus zum Wackelbrett und dem Tunnel noch ein Gerät zum durchschlupfen, ziehen und verstecken haben.
Inzwischen sind die NicNacs auch schon im ganzen Wohnuimmer mit unterwegs - sie fügen sich total unkompliziert ins Rudel mit ein.
Puck ist der Einzige, dem die kleinen noch "zu klein" sind. Er hält noch Abstand.


Groß und Klein ;-)                     Neues Spieli



und das Filmchen dazu

 
Auch wirds Zeit einmal etwas mehr über Mama Yela zu berichten. Sie geniest die täglichen Spaziergänge wieder in vollen Zügen. Durch das langsam immer mehr werdende selbstständige Fressen der kleinen Jungs, wird ihre Milchproduktion langsam schon etwas weniger und "das Rennen" mit den anderen Hunden macht ihr wieder richtig Spass.
 
Einmal nicht ganz aufmerksam - schon rennen sie durch den Acker des Bauern -ohweia.
Spass gemacht hats trotzdem ;-)


 
 
 
20.04.2019       29.Tag            4 Wochen

Jetzt sind wir in der allerschönsten Zeit - die Welpis verändern sich täglich.
Ihre Agilität steigert sich jeden Tag, ihr Interesse am Umfeld wird aufmerksamer, das Spiel mit uns ist noch erträglich - bald müssen wir beginnen an der Beishemmung zu arbeiten.

Nach ein paar Tagen Brei sind wir nun beim Rinderhack angekommen. Das ist wieder etwas total neues und klappt noch nicht so ganz.
Aber auch da arbeiten wir uns voran. Jeden Tag klappt alles etwas besser.

Die Wurfbox ist verschwunden - und der Auslauf erweitert, so dass einiges zu übersteigen ist, einiges an Spielis liegt rum, das Wackelbrett steht zur Verfügung. Auch haben wir gestern das kleien Tunnel hinzugelegt -welches sie derzeit noch ignorieren - aber in ein paar Tagen .... abwarten.

und ein kurzer visueller Eindruck unserer Samstagskinder



unsere Spielkinder  ;-)



Neue Futteraktion  - Fine lässt sich das Spiel mit den kleinen nicht nehmen



und wie immer - grosse Schwester mit im Auslauf


17.04.2019      26.Tag

Jetzt sind die Jungs einfach total knuffig - es wird gespielt und gekuschelt - ohne dass die Zähne, die zwar schon da sind - einem weh tun.
Noch schlafen die beiden sehr sehr viel - aber die kurzen Wachphasen werden doch mit Spiel, ob mit Mama Yela (Filmchen) mit Schwester Joyz, Tante Fine oder uns genossen.

Inzwischen gibt es auch schon die eine oder andere festere Nahrung. Wir haben die Tage mit Babybrei begonnen um ihnen das aufnehmen der ersten festen Nahrung zu erleichtern.
Dann geht es mit Rinderhack weiter. Sie machen ihre Sache sehr gut.
Nelio war mal wieder sehr sehr pfiffig. Der erste Versuch vom Finger startete dann sofort allein im Schüsselchen.
Niilo machte das ganze wieder mit mehr Bedacht. Aber auch nach vier oder fünfmaligem schlecken am Finger - juhu in der Schüssel kann man auch baden.
Inzwischen fressen sie beide alleine aus der Schüssel - ohne Hilfe.

Aber - Mamas Milch ist nach wie vor das allerbeste - und auch das gesündeste.

Tja - der Auslauf wird schon eher genutzt - da die Beine stabiler sind - und unsere Wackeldackel schon gut zu Fuss sind.
Über die Feiertage wird die Wurfbox abgebaut - damit mehr Platz im Auslauf ist - schliesslich sind es nur zwei Wonneproppen, da brauchen wir keine Box mehr - wir nützen lieber Körbchen und Transportbox zum Kuscheln.

Gemeinsames Spiel - so suess ;-)

der Weg nach draussen ist nicht immer ganz einfach

aber wir schaffen das ;-)


 
13.04.2019      22.Tag         3 Wochen

Ganze drei Wochen sind schon ins Land gezogen - wow!
Wir haben jetzt so süße, drollige Jungs. Eine Wonne ;-)

Man kann deutlich erkennen dass ihre Ohren und auch die Augen in Takt sind.
Heute morgen habe ich, ohne vorher gross zu reden, den Rolllanden nach oben gezogen - wow, sind die beiden aus dem Tiefschlaf hochgefahren und total erschrocken.
Tja - eindeutig - sie hören was.
Auch wenn ich mich leise vor die Box setze und sie wach sind - kommen sie, so schnell es möglich ist, an den Eingang.

Wir haben nun gestern die erste Wurmkur vorgenommen, das fanden die zwei vl eklig.
Die ganze frischbezogene und gerichtete Wurfbox war hinterher total verschmiert und auch ich selbst war mit Wurmkur überzogen - sieht so aus als schmecke sie nach wie vor nicht besser.
Aber das musste jetzt leider das erste Mal sein. Auch wurden bereits die Krallen gestutzt, sonst werden Mama Yelass Zitzen zu sehr malträtiert. Aber das war total "easy".

So nun aber einen Kurzfilm und ein paar zuckersüsse Fotos ;-)
 
Niilo und Nelio beim Spielen - sind wir nicht einfach Zucker

Nelio mit Mama                     Niilo mit Schwester Joyz

Igitt - die Wurmkur

und die kleine Erweiterung um die Wurfbox


 
10.04.2019      19. Tag

Solangsam bekommen wir kleine Hundis. Das Spiel untereinander wird interessanter, der Bewegungsdrang grösser, das Gemecker intensiver - eine Wonne ;-)

Schwester Joyz und Tante Fine dürfen jetzt immer mehr Mitarbeit leisten - nach wie vor unser den strengen Augen von Mama Yela - oder ich muss anwesend sein - dann ist es auch ok.

Hier mal ein Filmchen - wie die Box überquillt

Ansonsten wachsen und gedeihen die Jungs prächtig - die Äuglein sind auf - auch die Ohren.
An ihrem Gemecker kann man deutlich vernehmen, dass sie sich hören können - und fleissig am testen sind.
Die Äuglein sind auf - aber noch nicht 100% in Takt - noch ein paar Tage und die NicNacs können ihre Umgebung klar und deutlich erkennen.

zwar ziemlich unscharf - aber man kann das Spielverhalten so schön erkennen


gespielt wird unter den strengen Augen der Mama                  und überall - unter Fine

hier wird auch mal Zunge gezeigt         und liebe voll gekuschelt


 
 
06.04.2019    15.Tag            2 Wochen

Ja auch dieses Mal hat sich noch nicht soooo viel getan.
Unsere Brummerchen haben sich im Gewicht weiterentwickelt - welch Wunder ;-)
Heute morgen hatten beide fast 2 kg - was natürlich weiterhin zu Wackelbeinen führt.
Es klappt zwar schon immer besser - vorallem Nelio ist da ganz schön taff - er da etwas pfiffiger unterwegs.    Wackelfilmchen
Er hat spontan heute morgen sich auf alle viere gestellt - und ist auch schon einige Schritte gelaufen ohne umzufallen - auch hat er seit drei Tagen die Äugchen geöffnet.
Niilo ist das etwas entspannter - er ist lieber den ganzen Tag an Mamas Trinkoase - der Rest kann ruhig noch auf sich warten lassen - aber: seit gestern kann auch er schon durch kleine Schlitze an den Augen spicken - noch ein Tag - dann sind auch seine Äugchen geöffnet.
Er befasst sich solange eben weiter mit Trinken ;-)

Yela geniest inzwischen immer öfter die Zeit ausserhalb der Box - auch nimmt sie ihr Futter wieder an normalem Platz - und nicht mehr in der Wurfbox ein.
Nach wie vor liegt sie in Reichweite der Box - dass sie sofort zur Stelle ist wenn was ist.
Auch dürfen Joyz und Fine die eine alleinige Stipvisite in die Box machen - aber nur ganz kurz - sonst geht sie gleich dazuwischen. Was mir nach wie vor auch sehr recht ist - sonst bin immer ich die Böse, die die anderen Hunde aus der Box vertreibt. In zwei Wochen freuen wir uns alle - wenn sie Hilfestellung leisten, aber derzeit sollte das noch Mama Yela überlassen bleiben.

Unser Einzelbilder sind heute nicht so prickeln - aber da sich die Wonneproppen doch immer mehr bewegen gibt es leider viel Ausschuss an Fotomaterial - hoffe ab nächste Woche aussagekräftigere Fotos zu haben.
 
Niilo beim Angeben ;-)                                Nelio spickelt


Wer hat sich denn da verirrt - Schwester Joyz bei der Kontrolle - Fine nur beim Spicken


 


03.04.2019   12.Tag

Unser Jungs sind nach wie vor die ober Brocken - 1600gr bringen sie inzwischen auf die Waage, das merkt man wirklich beim Einsatz der Hinterbeinchen. Das läuft nicht ganz so gut - aber vorwärts kommen sie trotzdem - es wird fleissig gerobbt.
Inzwischen sind sie in er ganzen Box unterwegs.

Was mir bei den beiden auffällt - sie sind sehr selbsständig. Ich denke im Bauch war auch einiges an Platz - sie müssen nicht immer kuscheln, beide können längere Zeit alleine liegen ohne anderen Körperkonakt.
Niilo verkriecht sich dann oft auch mal hinter das grosse Kissen - Nelio versteckt sich oft auch mal unter der Ersatzmama.

Da Yela inzwischen auch mal öfters einen kurzen Besuch im Garten macht oder an ihren altbewährten Kuschelplatz im Schlafzimmer ausweicht - also nicht stänig vor Ort ist - merken sie sehr wohl und sofort wenn sie die Box betritt - und schon gehts Gemecker los - wobei da Niilo der grössere Meckerfrosch ist.

Inzwsichen hat Yela auch beschlossen eine andere Säugeposition einnehmen zu können. Nicht mehr muss sie sich immer flach hinlegen - oft sitzt sie in der Box und die beiden Kerlchen trinken dann so - einfach nett.

unsere Wonneproppen - links Niilo - rechts Nelio


Nelio und seine Ersatzmama


Schwester Joyz muss unbedingt alles mitbekommen                    Niilo bei Mama


Kuscheln am frühen Morgen - kurz nach dem Wiegen ;-)

 
30.03.2019   Tag 8

Die erste Woche ist geschafft - auch wenn diese nicht so prickelnd war - aber nichts desto trotz - wir schauen nach vorne.
In dieser Woche ist nicht viel passiert - ausser dass die Jungs getrunken, geschlafen haben und gewachsen sind.
Und das irre schnell und viel - heute hat die Waage bei beiden zwischen 1100 und 1200 gr auf die Waage gebracht - und das nach einer Woche - irre.
Die Milchbar ist natürlich ständig geöffnet - keinen Stress um die Zitzen.

Inzwischen liegen die Jungs auch mal einzeln verteilt in der Box. Niilo versteckt sich oft hinter meinem Kuschelkissen - Nelio hat bereits das steigen auf unsere Ersatzmutter entdeckt.
Einfach Zucker - die beiden. Freu mich drauf, wenn die Augen die nächste Woche aufgehen.

 
 
Niilo versteckt hinterm Kissen                        kuscheln mit und ohne Mama


versteckt unter der ErsatzMama                        Nelio oben auf ;-)

und zum Schluss ein Filmchen

 
27.03.2019   Tag 5

Heute fällt mir der Eintrag einmal wieder besonders schwer. Wir mussten eine weitere Familie sehr unglücklich machen.
In der Nacht von Sonntag auf Montag war leises Gemecker zu hören - die ganze Nacht. Bei mir haben sich schon die Nackenhaare aufgestellt - da ich dieses Geräusch nur zu gut kenne.
In den frühen Morgenstunden war mein erster Weg unseren Neas - der diese Geräusche von sich gegeben hat - sofort zu wiegen. Er hatte nur 10 gr. zugenommen. Dann wusste ich leider schon was uns die nächsten Stunden bevorsteht.
Habe mich fleissig hingesetzt und ihn versucht an die Zitzen anzulegen - aber kein Saugreflex mehr - nur noch Schnullergenuggel - tja das End vom Lied war - gegen 14 Uhr ist er dann zwischen den Beinen seiner Mutter und den Geschwistern entschlafen.

Ich kann es nicht in Worte fassen - wie wir und eben die sofort informierte Familie - den Schock verdaut haben.

Aber die Trauer soll nicht das ganze Welpentagebuch beinhalten - umso besser machen es die beiden anderen Jungs. Haben heute bereits ein Gewicht von über 800gr.
Fit wie Turnschuhe kriechen sie schon durch die Box - bin überrascht wie gut sie es machen.
Einfach eine Wonne dieses wieder zu erleben - Mama Yela geht es gut - noch sind ein paar Nachwehen zu bemerken - aber ansonsten macht sie Ihr Mutterpflichten einfach wunderbar.
Die anderen Hunde würden gerne das Gemecker in der Box begutachten - aber das lässt sie zielsicher natürlich noch nicht zu - worüber ich selbst sehr froh bin, dann muss ich die anderen nicht verkraulen ;-)

Dann bis Samstag - wenn wir von Nelio und Niilo wieder neue Einzelfotos präsentieren.

unser dreier - Team, Mama Yela mit Nelio und Niilo


24.03.2019 Tag 2       

ab sofort berichten wir immer Samstags und Mittwochs über unsere Buben

Sodele ein kleiner Kurzbericht vom zweiten Tag. Heute morgen bei der ersten Gewichtskontolle war ich sichtlich überrascht. Die Jungs haben in 24 Stunden soviel zugenommen, wie ein grösserer Wurf oft nicht. Echt - irre.
Die Gewichte liegen heute bereits zwischen 510gr und fast 600gr.

Die ersten Stunden waren sehr ruhig und entspannt. Auch konnte ich die Nacht neben unseren Jungs in Ruhe verbringen.
Mama Yela wollte auch nur einmal in der Nacht kurz in den Garten, da sie tagsüber wenn die anderen Hunde in Bewegung sind, ihr Welpenlager nicht verlässt. Welch tolle Nacht war das - habe sie total genossen.
Die drei anderen hören immer Geräusche - und dürften natürlich noch nicht hin. Jetzt wird aus der Distanz bewundert und geschaut.

Anbei ein erster Kurzfilm über die Eindrücke in unserer Wurfbox. (Filmchen finden sie immer auf den orange hinterlegten Worten - bitte einfach mit Doppelklick auf das entsprechende Wort klicken - Danke)

unsere drei tollen Jungs - unten Neas, obenauf Nelia und Niilo
 
 
 
23.3.2019 Geburt

Mann war das dieses Mal wieder eine Sache - Yela macht es immer wieder so spannende.
Aber erst mal ganz von vorne.

Donnerstag früh gegen 6 Uhr hat Yela die ersten Anzeichen gezeigt - dass es ihr nicht mehr gut geht und sie ihre Ruhe haben möchte. Das haben wir natürlich alle respektiert - naja nicht ganz - Frauchen kam trotzdem mal noch mit Futter im Schlafzimmer vorbei - hm, schmeckt mir heute nicht so - aber Frauchen lass ruhig mal da.
Frauchen war damit noch nicht ganz zufrieden, sie wollte mal eben ganz kurz die Temperatur abgleichen - ja sie war auf 37 Grad gefallen.


Nach einigem hin und her, konnte Yela dann überzeugt werden, vl doch das Schlafzimmer zu verlassen, da es - falls es soweit ist, doch etwas eng wäre, falls Hilfestellung geleistet werden sollte.
Naja mit viel Mühe hat sich Yela dann wieder an ihrem altbewährten Platz niedergelassen - unsere Dusche.
Da hat es ihr wohl so gut gefallen, dass sie wieder in Tiefschlaf verfallen ist - ich selbst habe mich aber nicht mehr weg getraut - und zur Sicherheit eine Vertretung für die Arbeit gesucht.

Es wurde Mittag und es wurde Abend. Keine Veränderungen - meine Nerven schon sehr angespannt - aber die Natur regelt das.
Als es dann Richtung Bettzeit ging - haben wir Yelchen überzeugen können mit mir ins Wohnzimmer umzuziehen. JA somit haben wir die Nacht von Donnerstag auf Freitag gemeinsam in der Wurfbox verbracht - mit viel Hecheln, Umbau, raus in den Garten, rein zum Kuscheln.
Das ging so die ganze Nacht.
Aber es tat sich nicht.

Früh am freitaglichen Morgen, hatte sie auf einmal keine Wehen mehr - aber den Rückzug ins Badezimmer hat sie angetreten.
Da wurde fleissig weiter geschnarcht und chillige Stunden mit Nestbau und weiterschlafen verbracht - keine Wehen.
Ich selbst hab mich mit Kaffee vor dem Zufall der Augen aufrecht gehalten. Und versucht mich etwas zu entspannen und in unbequemer Position neben Yela zu verharren.

Naja - was soll ich sagen - irgendwann ging es dann doch los.
Gott sein Dank.
Und siehe da unsere Nic-Nacs sind gelandet - allerdings erst fast Gongschlag Mitternacht am Samstag früh.

Der erste der strammen Jungs hat um 00:04 Uhr das Licht der Welt erblick. Dem folgten im fast stündlichen Abstand zwei weitere Jungs.
Gegen 3 Uhr in der Früh hatten wir leider eine nicht erkenntliche - aber voll entwickelte Totgeburt.
Naja - was soll ich sagen - dieses Mal werden wir viele Interessenten enttäuschen müssen.
Aber trotzdem freu ich mich riessig über diese drei Jungs und vorallem, dass das lange Bangen ein Ende hat - und Yela alles gut überstanden hat.
Es ist jedes Mal wieder eine Herausforderung - ich glaube man stumpft da einfach nie ab.

So nun kurz noch ein paar erste Eindrücke - und dann verabschieden wir uns nach zwei sehr anstrenden Tagen erst einmal zu einer grossen Mütze Schlaf.

Weitere Einträge am späten Sonntag Abend - und vl auch mit ersten Einzelfotos.
Bis dann
Carina und Yela
letzte Änderung: 15.05.2019