Labradoodle vom Burgstall
unsere kleine Hobbyzucht
Labradoodle vom Burgstall - 89555 Steinheim Ortsteil Sontheim/Stubental Tel: 07329 920780
Welpentagebuch K-Wurf: diese Seite ist von unten nach oben aufgebaut
neue Berichte immer Dienstags und Samstags :-)

 
20.12.2016     57.Tag  

 mit diesem Eintrag endet auch schon wieder das Welpentagebuch - Irre!

8 Wochen  - wie schnell die Zeit doch vergangen ist.
Der letzte Bericht - für alle.
Die Zeit der Auszüge steht nun bevor - aber alles zu seiner Zeit.

Jetzt erst mals noch ein Bericht über unsere letzten Tage.
Der Tierarztbesuch wurde ohne irgendwelche Reaktionen verdaut - auch die Tage danach war von frischer Impfung nichts zu bemerken.
Der nächste Wachstumschub steht auch bevor- fast alle haben täglich mit dem "Wachstumshecker" zu kämpfen - werden total durchgeschüttelt. Lustig anzusehen.
Auch der Appetitt ist im Moment wieder richtig dolle - mal sehn wir lange noch.
Morgen kann er schon wieder weniger sein.

Auch haben wir am Wochenende nochmals einen gemeinsamen Ausflug gemacht - leider war das Wetter nicht so sonnig und schön wie beim letzten Mal - aber genossen haben es die Königskinder trotzdem.
Die Fahrt war total ruhig und entspannt  -aber angekommen - nix wie raus und rennen. Rückfahrt - naja - da hatten wir dann doch wohl etwas Gemecker - ich glaub die wollten noch nicht nach Hause gehn - trotzdem -schön wars.

Ja und nun heisst es ab Morgen Abschiednehmen - verteilt auf die nächsten 10 Tage werden unsere Königskinder in ihre neuen Familien ziehen - wird bestimmt total klasse dort - auch freuen wir uns dann über Rückmeldungen wie es im neuen zu Hause klappt.

Allen Königskindern ein wunderbares, tolles, verschmustes, geliebtes, gesundes und sehr langes Leben in Euren neuen Familien.
Wir freuen uns sehr wieder solch tolle Familien für unsere Welpenkinder gefunden zu haben.


Allen besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start im neuen Jahr.
Lasst den Königskindern ( Bruno, Karllson, Nessy, Karla und Frieda - wie sie ab den nächsten Tagen heissen werden) ein supertolles Hundeleben zu kommen.

 
1000000000 Dank an alle -
wir freuen uns für die Königskinder <3


Nessy Frieda Yela Kalle                                                Frieda und Nessy

Auch das muss sein - Karllson                             Rennen hinter Mama

Juhu das macht Spass


Wir hatten Spass - alle zusammen!

Alles alles Liebe und Gute für Euch alle !!!
 
17.12.2016    54. Tag

Hier ist Leben im Haus - irre.
Mama Yela hat langsam die Nase voll ...Lach...
Kein Ort an dem sie nicht von ihren Kindern verfolgt wird.
Immer mehr distanziert sie sich von den Kleinen. Eindeutige Zeichen für die Abnabelung der Kinder.
Sie könnten jetzt gut auf eigenen Beinen durch Leben gehen.
Noch ein paar Tage leben sie hier zusammen und dann beginnt der Ernst des Lebens.

Gestern hat uns der Tierarzt besucht - die letzte Kontrolle hier bei uns im Haus der Königskinder hat statt gefunden. Alle bestens.
Die Königskinder wurden durchgecheckt - geimpft und gechippt.
Bei dem einen oder anderen war dann doch ein kleiner Meckerer zu hören - aber im Grossen und Ganzen haben sie es besser weg gesteckt als erwartet.
An sich hatten wir auf einen relativ entspannten Abend gewartet - denn eigentlich heisst es dass die Welpen danach ziemlich müde und platt sind - weit gefehlt.
Hier gings weiter wie bisher.....

Also ihr seht - alles bestens hier....  Spielfilmchen für Euch

und noch ein paar Fotos zum Anschauen:

 
einmal nicht aufgepasst - schon fressen sie das Futter der Grossen             Gartenspielerei

Kalle Nessy Karllson                                 Karla Karllson

Karla Kasspi und Smokey                     Hey wer bist Du denn?

Gruupenkuscheln                                   Nessy mit Frieda

Weltbestes Spielzeug - geklauter Putzlappen                 Smokey, Yela Kalle und Kasspi


 


13.12.2016    50.Tag

Heute wollen wir von unserem Ausflug am Freitag berichten - lustig wars.
Die Königskinder waren etwas irritiert als ich sie so einen nach dem anderen von den anderen entfernt habe - weg getragen - und wo sind sie dann gelandet - im Auto.
Ui war das komisch. Gemeckert hat anfangs niemand - das war überraschend.
Tja Kofferraumdeckel zu  - dann gibs aber los.
Fanden sie alle irgendwie komisch - Fahrt war dann aber wieder totale Stille.
War dann wohl doch die Aufregung - das wackelt und macht komische Geräusche.
Da hörn wir mal genau hin.

Anhalten - Kofferraumdeckel auf - uiuiuiui - wo sind wir denn hier gelandet?
Schaut her - Spass hats allen gemacht (Filmchen)

und unsere Fotos dazu - eine Wonne.



 

wir hatten alle unseren Spass - auch Mama Yela

am kommenden Freitag Nachmittags erwarten wir den Tierarzt zur nächsten Kontrolle - auch wird er dabei die erste Impfung, die Chipkontolle und eine weitere Gesundheitskontolle durchführen.
Bin gespannt wer dies wie wegstecken wird - denn so ganz ohne ist das nicht.

 
10.12.2016   47.Tag

Tja heut würde es einiges zu berichten geben - jetzt die Überlegung - Reihenfolge der Bilder einhalten - oder neueste zuerst.
Nein wir halten die Reihenfolge ein - und berichten am Dienstag erst vom anderen ;-)

Eingehalten wurde - was versprochen - am Nikolaus gabs den ersten Pansen - göttlich.
Anfangs wussten sie nichts damit anzufangen - der Geruch war super - aber jetzt - was will die wohl von uns? Lachlach
Aber dann - ach ja - wir können ja den Schnabel aufmachen - und drauf rum beissen - das schmeckt ja sogar. Super!

Desweiteren wird der Radius immer grösser - noch nennen wir es gezielten Auslauf.
Morgens und Abends gibts das ganze Haus zu besichtigen und kontrolliert zu zerstören.
Ja - jetzt im Moment wäre glaub alles innerhalb kürzester Zeit zerstört - da doch mit dem Gebiss getestet wird - und das nicht nur einer sondern alle.
Schade - mein Mann hatte diese Woche schon Arbeitszeit hier zu Hause - ich war mit den grossen weg - er dachte sich - was machen denn die für komische Geräusche - nix wie schauen - und siehe da - eine neue Packung Küchenrolle hatten sie von der Bank geholt und 5 Rollen samt Verpackung innerhalb kürzester Zeit in Einzelteile zerlegt - schade - es gibt keine Beweisfotos.
Die Welpen fandens lustig - mein Mann glaub leider nicht ;-)

Auch der vordere Garten - der bisher den grossen Hunden als Auslauf gedient hatte - wird jetzt vermehrt von den Königskindern in Beschlag.

Also ihr seht - sie werden zusehends gross und immer noch neugieriger....
hier noch ein Kurzfilm von einem mittaglichen Gartenspiel:

 

Nikolauspansen


und unsere Hausbesichtigung

Hab schon nen neuen Platz gefunden - Kasspi                  Nessy besucht Papa Mexx
Kalle Kasspi und Karli spielen mit Frieda
Der Garten wir besichtigt....
Und eines der Körbchen von Papa Mexx und Tante Frieda in Beschlag genommen (Nessy und Karllson)
 
 
6.12.2016    43. Tag

6 Wochen - und das an Nikolaus.
Da werden wir uns heut ja wohl was ganz besonderes einfallen lassen müssen - ich glaub heute gibts das erste Mal eine Runde Pansen getrocknet.
Bin gespannt - was sie dazu sagen werden.

Aber ansonsten gibt es jetzt erstmal nicht viel Neues zu berichten.
Sie wachsen und gedeihen - werden frecher und frecher - können springen wie kleine Böcke - man sollte nicht meinen Hundekinder aufzuziehen.
Alles was oben hängt wird irgendwie runter geangelt - einer fängt an - der Rest ist sofort dabei.
Eindeutig - kleine freche Rasselbande -
seht selbst-
heute gibts ne ganze Runde Spielfotos - in allen möglichen Varianten:

 

erster Kontakt  - mit einer kleinen Variante Bällebad - zwei Minuten hats überlebt

Frieda mit Ihren Spielkameraden

die Welpen lieben es mit Frieda zu spielen - Mama Yela erzieht dann auch mal...

 
Karllson neugierig.....

Toben und spielen



und mit unserem Töchterchen
 
3.12.2016     40. Tag

Aus uns werden richtig tolle Kinder - sagt das Frauchen.
Sie meint jeder auf seine Art sei total toll - da sind wir aber mächtig stolz drauf.
Was sie zur Zeit nicht so toll findet - dass wir wohl etwas grob sind und unsere Zähne nicht so einsetzen wie sie es gerne hätte - deshalb macht sie manchmal so komische Sachen mit uns - was sie "Beisshemmung" nennt - naja wir hören dann halt auf - aber toll finden wir es nicht.

 
Ansonsten geht es uns hier glaub recht gut - wir erleben bald täglich irgendetwas neues. Seit Montag stehen die Spielgeräte - super können wir schon darauf rum rennen. Auch haben wir entdeckt, dass es sowas wie "Dreck" gibt - in dem man wunderbare Löcher graben kann - hm - auch das sollen wir nicht - aber wehe Frauchen schaut nicht - dann nichts wie los - aber meist kommt dann Mama Yela oder Tante Frieda - die schimpfen uns auch immer.

Mama mag uns gar nicht mehr gerne trinken lassen - wir zwicken auch sie wohl zu sehr. Deshalb wird auch sie immer öfter etwas aufbrausend und rügt uns . Naja - dann tun wir besser was die Grossen alles von uns wollen - wir sind ja lernwillig.

Also: wir geniesen das Leben und am Sonntag weitere Besucher - wir freuen uns schon drauf.

Liebe Grüße schon jetzt an Herrn Uhlh....., in der Hoffnung dass wir mit unsererm tollen Wesen Punkten können ;-)

Seht selbst - was aus uns geworden ist: Spielen im Garten als Filmchen und als Fotos.....

Eure Königskinder - warum wir so heissen - wurden wir gefragt:
weil wir ein K- Wurf sind und unser Frauchen stolz auf uns ist :-)

 



Spielgeräte werden schon feste genutzt..... Nessy auf dem Wackelbrett-Karllson auf dem Steg


Attake - nix wie drüber da                   sind wir jetzt nicht richtig süß



und unser Abendlager 


29.11.2016    36.Tag

und schon sind 5 Wochen um - jetzt haben wir schon richtig kleine tolle Hundis in unserem Welpenzimmer.
Die ersten (vorallem unsere schlaue Nessy) machen sich bemerkbar wenn sie ein Geschäft verrichten müssen - und wollen in den angrenzenden Gartenteil - also ins Freie.
Die ersten Ansätze zum Sauberwerden machen sich bemerkbar - so schön wieder mitzuerleben wie sie wachsen und gedeihen.

Die zweite Wurmkurrunde haben wir mit Bravour gemeistert.
Auch haben uns die ersten Interessenten besucht - die Königskinder haben es zum Teil in grosser Schlafphase über sich ergehen lassen ;-) oder haben eine grosse Spielphase draus gemacht. Genossen haben sie es jedenfalls - das war ganz eindeutig.

In den nächsten Tagen werden unsere "Gartenspielgeräte" aufgebaut und zum Einsatz kommen.
Mal sehen wer gleich drüber steigt - oder wer es sich erst mal aus der Ferne anschaut. Wir werden Euch berichten.

Nun noch ein paar Fotos der letzten Tage:

 
keiner kam zu kurz - alle wurden bespass und bespielt
vorne Karla - hinten links Kasspi und hinten rechts Nessy



Besuche machen grossen Spass aber auch sehr müde - Kalle und Karllson



Nessy lutscht Daumen ;-)                           Wo gehts denn da hin? Kalle


Kuscheln und spielen ist immer das beste im Leben
Karli Kasspi Kalle - Kasspi


Wir wolln hier raus - siehst Du das???
Karllson - Nessy


26.11.2016    33.Tag

Ab heute empfangen wir nun unsere Besucher. Wir freuen uns schon sehr darauf unsere kleinen Königskinder zu zeigen.
Sie sind jetzt schon ganz schön frech - die Zähne werden schon richtig intensiv eingesetzt.
Wenn ich zwischendurch im Welpenzimmer oder abends im Welpenauslauf im Wohnzimmer sitze - werde ich schon ganz schön derb angeknabbert. Deshalb werden schon die ersten unserer Erziehungsmassmahmen eimgebaut - was den Jungs und Mädels nicht immer ganz in kram passt.

Seit vorgestern sind wir in der zweiten Entwurmrunde - uiuiui - das geht schon gar nicht mehr so einfach. Die sind soooo schlau und wissen genau was kommt - der Mund wird schon nicht mehr freiwillig aufgemacht.

Hier einmal ein keiner Einblick von unserem noch zarten Spiel.... und ein paar Fotos.

was ist hier falsch?                         Spielen mit Tante Frieda - Kalle und Kasspi


Yela und ihre Kinder das erste Mal im Garten                         Frieda spielt ....



das erste Mal frische Luft schnappen

 
22.11.2016    29.Tag

Vier Wochen - jetzt gehts langsam los.
Überall wird neugierig geschaut - in alles wird rein gebissen und gezogen - das geht jetzt nämlich, denn die Zähne sind solangsam fast alle da.
Noch sind sie äusserst zärtlich und liebevoll damit - aber.... uiuiui - die nächsten Wochen wird das noch eine der grössten unserer Herausforderungen - die ersten Vorarbeiten für die Beisshemmung  zu üben.
Wir schaffen das - kein Thema ;-)

Die Krallen wurden inzwischen schon wieder nach geschnitten - Yela musste nun doch schon wieder ziemlich leiden - vorallem da sie seit Neuestem oft nur noch hin steht zum Trinkenlassen - und somit die Welpen an den Zitzen weben und auch noch so richtig dran hängen - noch ein paar Zentimeter wachsen - dann wirds wieder einfacher.

Tja auch geniesen sie jetzt den grösseren Platz im Welpenzimmer. Noch gut eine Woche - so denke ich - dann werden sie evtl die ersten Ausflüge in den Garten machen. Hoffen wir dass die Temperaturen nicht gar so krass kalt werden.

Nun wieder ein paar Fotos aus unserem Welpenreich:


Kalle: los Elmo spiel mit mir                                 Nessy: Such den Doodle ;-)



sehr belesen unsere Nessy                     Yela säubert die Schüssel - und dann- nix wie ran!



Karli und Karllson testen ihre Zähne



Hey wo willst Du denn hin - ich geh mit - Karllson und Frieda                  Im Tunnel spielbegeistert - Kasspi 

 
19.11.2016    26.Tag

Inzwischen sind die Königskinder auf den Beinen schon ganz zackig unterwegs, deshalb haben wir uns gestern entschieden - die Welpen ins grössere Zimmer umzuziehn.
Das fanden sie anfangs total unheimlich - wie Euch dieses Video mal kurz zeigen soll.
Abends zuvor war es noch relativ ruhig - aber im Welpenzimmer haben dann doch alle Musik gemacht - fünf Minuten - dann hat die Neugierde doch überwogen.
Meine Eindrücke der Welpen haben sich doch gut bestätigt - alle Welpen sind total pfiffig - mit kleinen Unterschieden - Katniss ist die aufgeschlossenste -sowie eine der redseligeren - Kalle ist unser ruhigster Welpe - machmal auch etwas zurückhaltend.

Die ersten Besucher waren schon da - Yelas Züchterin hat uns die Tage besucht und hat ihre Freude über unsere Königskinder zum Ausdruck gebracht.

Nun noch wieder ein paar Fotos - die Auswahl viel dieses Mal sehr sehr schwer.

 

Fütterung im Auslauf unter den Augen von Mama Yela und in der Box


Kalle gähnt                                     Karli spielt


Nessy spielt                             und Umzug ins Welpenzimmer (Karllson, Nessy, Kasspi)


alle 5 -e                                                      Karli, Kalli, Yela und Kasspi

 
15.11.2016   22.Tag

3 Wochen - irre.
Ja inzwischen kommt Leben ins Haus - zwar noch zaghaft - aber es kommt.
Yela zieht sich immer mehr zurück, so dass wir jetzt mit dem Zufüttern angefangen haben.
Ich bin total überrascht - die machen das echt klasse.
Vorgestern haben wir mal vorsichtig mit Kinderbabybrei getestet - superklasse.
Somit gabs gestern schon die erste Ration Rinderhack - ganz alleine in der grossen Schüssel - und siehe da es klappt super gut.
Somit werden wir die Zufütterung nun täglich ausbauen - bis wir dann bald ausreichend zufüttern werden. Aber stetig aufbauen - ;-)

Ansonsten wird immer mehr gespielt - auch schon etwas grober und mit "bösen" Geräuschen - aber Angst hat davor leider keiner ;-)

Wir geniesen es noch - denke Ende der Woche werden wir den Umzug ins Welpenzimmer wagen - da kommt dann nochmals eine grosse Herausforderung auf die Königskinder zu - die meistern sie aber auch super - davon bin ich überzeugt.

 
Nessy spielt mit mir                       und Karli winkt Euch allen zu ;-)

Kalle total kaputt                                      Karllson - auch das geht langsam alleine

Kasspi spielt alleine - total suess                              Hackfütterung - super kontrolliert ;-)


 
12.11.2016    19. Tag

und wie versprochen gleich mal ein Video unsere spielenden Königskinder....
sind wir nicht inzwischen hübsche und nette kleine Hundis geworden.

Inzwischen wird tatkräftig gespielt und auch gemeckert und gebellt - schliesslich kann man sich jetzt selbst und auch die anderen gut hören.
Auch kommt man in der ganzen Box herum - und dass in wirklich schnellerer Geschwindigkeit - eine Wonne.
Deshalb habe ich mich jetzt auch daran gemacht, die Erweiterung um die Box aufzubauen - ich denke in den nächsten Tagen werden die Königskinder versuchen die Box zu verlassen und mit viel Glück auch wieder selbstständig in die Box zurück zu finden.
Abwarten - und - nicht Tee trinken - sondern geniesen....

Die Entwurmung haben sie gut überstanden - wie vorhergesehen- erster Tag kein Problem- aber jeder weitere - uiuiui.... ;-)
Nichts desto trotz - in zwei Wochen stehen wir wieder vor der Aufgabe - aber da können wir ja noch ein bischen vorbereitend arbeiten.

Yela geniest inzwischen wieder ihre Spaziergänge in vollen Zügen mit uns - wir haben keine grosse zeitliche Einschränkung mehr. Auch tagsüber befindet sie sich zwar immer in Rufnähe - aber gesäugt wird nur noch - wenn Mutter es will - nicht wenn die Kinder meinen.
Grundsätzlich macht Yela ihre Arbeit als Erstlingsmutter super klasse.
Gestern hat Kalle die 2Kg-Grenze geknackt - was ja wohl für eine gute Mutter spricht...

ja und nun wieder was zum Anschauen - das ihr seht wie gross die Kinder geworden sind.

Kasspi (grau) gähnt  und wird geputzt von Mama Yela


 Nessy (orange)                      und grosses Spielen ist angesagt


Kalle und Elmo                                      Kalle spickt aus der Box heraus

 

8.11.2016    15.Tag
Heute werden die Königskinder schon zwei Wochen - irre.
Das Warten auf die Kinder hat viel länger gedauert - und jetzt rennt die Zeit.

 
Inzwischen haben sie tatsächlich alle das Gewicht verdreifacht - dh konkret bis wir die 2Kilogrammgrenze knacken - nicht mehr weit.
Deshalb steht heute auch noch das erste Entwurmen an - was auch noch 3 Tage dauert. Heute wird es noch gut klappen - da kennen sie den Geschmack noch nicht - morgen wirds schwieriger und Donnerstag machen sie den Mund nicht mehr auf - aber wir werden es schaffen.
Desweiteren werden wir das erste Mal die "Fingernägel" schneiden müssen, sonst zerkratzen sie Yela die ganzen Zitzen.

Ansonste wird es jetzt langsam lustig in der Box. Die ersten "blinden" Spielversuche werden gestartet - voll suess. Auch stehen sie solangsam auf 4 Beinen, wenn auch äusserst wackelig. Anstrengen - Hinderbeine anstellen - plums umgefallen. Ich versuchs mal zu filmen - wenn s klappt . Hoff Euch am Samstag etwas zum Schmunzeln zu bringen ;-)
Auch habe ich heute morgen schon einen kleinen Schnappschuss gemacht - hat mich doch glatt Karllson heute schon angezwinkert - irre suess.
Leider ist das Bild etwas verschwommen - ich muss es Euch aber trotzdem zeigen.
In den nächsten Tagen werden dann bei allen die Augen und Ohren aufgehen  - dh das schwarze und taube Leben hat ein Ende. Bin gespannt wie sie diese Veränderung aufnehmen. Bis das Blickfeld ganz rein und scharf ist - werden nochmals paar Tage vergehen - aber hell und dunkel können sie dann ganz schnell erkennen.
Ich berichte Euch davon.

Nun noch ein paar Schnappschüsse:

 

Karllson spickelt                                      und gähnt - oder zeig ich Euch die Zunge ;-)


und wieder Karllson           und Kasspi                      und nochmals Kasspi versteckt ;-)


 
5.11.16     12.Tag

Irre - unsere Königskinder sind inwzsichen schon richtige "Brocken".
Man merkt sie haben - wenn Mama Yela in der Box - wirklich genug Milch zur Verfügung. 5 Kinder - genug Zitzen für alle.
Dementsprechend wachsen sie auch - in den nächsten 2-3 Tagen werden sie ihr Gewicht bereits verdreifachen.
So früh hatten wir das bisher auch noch nicht - aber bei einer taglichen Zunahme von 50-120 gr (Durchschnitt 40g) kann man innerhalb kürzester Zeit auch solche Wonneproppen in der Box liegen haben

Yela ist auch dieser Ansicht - geniest inwzischen wieder kurze Spaziergänge mit uns - allerdings kurz - nach ca 10 Minuten wird sie immer schneller und möchte eigentlich schon wieder zu Hause sein - aber die weitere Zeit geniest sie trotzdem :-)

Sie liegt inwzsichen auch des öfteren neben der Box - oder besucht mich in der Küche wenn ich da zu Gange bin - aber immer alles in Hörweite der Welpen.
Auch darf Tante Frieda auf eine kurze Stipvisite bei ihren Kindern vorbei schauen - aber mur in meinem Beisein - ohne mich- kann sie es noch nicht leiden - aber das ist ja auch selbstverständlich.

So nun wieder ein paar visuelle Eindrücke unserer Königskinder und das Frühstück am heutigen Morgen

Kalle kuschelt wie so oft bei Mama                        Karli (Karla Kolumna) oben auf - klappt da wohl auch


Katniss umarmt ihren Bruder                         einer tanzt immer aus der Reihe - Kalle umgedreht


Tante Frieda auf Stippvisite

Trinken können wir auch normal .... zweiter Videolink heute
 
1.11.2016  8.Tag             

Uns geht es wieder gut - Yela ist eine super Mutter. Hütet ihre Kinder und versorgt sie sehr sehr gut.
Inzwischen geht sie auch mal kurzzeitig aus der Box raus - aber wehe ein "Meckerer" kommt - dann rennt sie ganz schnell zurück - und schaut was denn da schon wieder los ist.

Die Königskinder haben schon ordentlich zugenommen. Ich denke um den morgigen Tag werden sie ihr Geburtstgewicht verdoppeln - und das alle.
Sind echt richtige Brocken.

Schnell kommt man jetzt auch in der Box schon vom einen zum anderen Ende.
Yela schaut manchmal ganz komisch - wo ihre Kinder nun schon alle zu finden sind.

Also ihr seht - den fünfen geht es richtig gut. JUHU!!

 

Alle unsere Wonneprpoppen                        Kasspi und Katniss bei Mama



Kalle macht sich laaaaannnnnggg                   Karli lässt es sich gut gehn - Liegestellung jetzt schon wie Mama


 
30.10.2016   6.Tag

Eigentlich habe ich heute so gar keine Lust einen Tagebucheintrag zu machen - aber versprochen ist versprochen....
Die letzten Tage waren hart für uns - Yela gings nicht ganz so gut - aber das Schlimmste - unser kleiner Kalimero und unsere kleine Kitty  haben es leider nicht geschafft.
Alle Bemühungen unsererseits und des Tierarztes, der sofort zur Stelle war, waren erfolglos. Leider hatten sie  nur ein kurzes Leben - aber sind  friedlich in den Armen ihrer Mutter über die Regenbogenbrücke gegangen. Es war hart, da es doch unsere ersten Welpen waren die lebend geboren wurden und leider nicht am Leben bleiben durften. RUN FREE Kalimero - RUN FREE Kitty - Kassa Blanca
( Für die Kinder vl. wichtig - sie wurden in unserem Garten neben Hase Piccolino begesetzt)

 
 
 
Yela ist jetzt nach einer Spritze Oxythonin wieder hergestellt. Sie hatte doch glatt das Futter verweigert - was für sie sehr sehr untypisch ist. Auch war ihre Temperatur nicht mehr im grünen Bereich - aber das hat der Tierarzt mit einer Spritze geheilt.
Alle anderen Welpen sind fit und kämfpen um die Zitzen - ich hoffe, dass jetzt tatsächlich alles gut ist - aber ich darf einfach nicht vergessen, die ersten 2-3 Wochen sind für die Welpen einfach eine kritische Zeit - die ich, da noch nie irgendetwas war - total unterschätzt habe.
Die erste grossen Hungerattakten sind vorbei - da Yela fast ausschliesslich - und unermüdlich bei Ihren Welpen in der Box liegt und sie zu allen Tag und Nachtzeiten trinken lässt.

So nun könnt Ihr das Gelesene auch erst mal verdauen - aber es geht weiter immer vorwärts.

so nun ein paar der neuesten Schnappschüsse und ein Video von gestrigen Samstag (bitte auf das farblich hinterlegte Wort klicken - Danke)

 

Drei Farben   Karla Kolumna - Katniss - Kalle                            Kalle kuschelt mit Mama


Karla Kolumna 


Katniss ist Kopfkissen für Kassiopeia und Kalle                              Kassiopeia und Karllson

 
27.10.2016   3.Tag

So, nun sind wir wieder einigermassen hergestellt.
Klar war unsere weitere Nacht auch nicht ganz so herholsam, immer wieder war Gemecker und Geschimpfe, wenn man den Weg zur Zitze nicht gefunden hat.
Dann haben wir das Problem gemeinsam gelöst - aber nichts desto Trotz - alle sind fit und trinken munter.
Die Gewichte haben wir heute morgen auch schon kontrolliert - nur einer hat noch etwas aufholbedarf, die anderen haben sogar schon zugenommen. Eine Abnahme nach der Geburt ist oft normal - wobei, da es sich um Kalimero handelt ich mir durchaus auch zu traue - nicht mehr richtig gesehen zu haben -haha- nach solch fortgeschrittener Stunde. Aber - alle sind fit und munter- ich muss mir um niemanden zum jetztigen Zeitpunkt Sorgen machen, das ist immer wichtig.

Yela geht es auch gut - erster Tag nach der Geburt hatte sie Heisshungerattaken, heute morgen wollte sie ihr Futter vergraben - bunkern zur Sicherheit für harte Zeiten..... mit ihr erlebt man soviel Neues und irre Sachen - unsere Yela halt.

Wir werden dann am Sonntag den nächsten Beitrag bringen -(vl kann ich ja mal ein kleines Video drehen und einstellen - die kleinen sind schon richtig fix unterwegs) viel Spass beim Verfolgen der Seite und beim Mitlesen.

bis dahin.
Liebe Grüße
Carina und Yela

 
Karllson - man sieht die noch nicht ganz ausgeformte Nas              Kassiopeia kuschelt



Katniss eingequetscht                                  Grössenunterschied Kitty und Karllson

26.10.2016   Bericht über die Geburt

Die Freude ist gross - unser K-Wurf ist am 64. Trächtigkeitstag geboren.
Ich dachte inzwischen schon, die Tierärztin hat es vl zu gut gemeint - und doch eher der wöchentlich versetzte Decksprung war der tatsächliche.
Aber nein - die Tierärztin hat recht behalten.
Yela hat am 24.10. kurz nach unserem mittaglichen Spaziergang angefangen unsere ganzen Hundelager umzugraben - danach hat sie alle Hunde aus dem Schlafzimmer verwiesen - keinen wollte sie mehr um sich haben - hat an allen möglichen Stellen nach einer passenden Höhle gesucht und sich an Stellen niedergelassen, die so richtig untypisch sind für Sie.

Ja dann habe ich mich doch einmal aufgemacht um die Temperatur zu kontrollieren. Und siehe da - sie war doch tatsächlich auf 36,4 Grad gefallen - also wussten wir - die sicheren ersten Anzeichen einer bevorstehenden Geburt in den nächsten 24-36 Stunden sind da.

Alles wurde nochmals desinfiziert und sauber gemacht - alle wichtigen Untensilien, die zwar schon bereit lagen, aber noch sicher verpackt - wurden vorgeholt und alles vorbereitet, dass es dann wirklich wenn die Zeit reif - losgehen konnte.

Ja unsere gemeinsame Nacht war natürlich schlaflos. Yela war sehr sehr unruhig, das erste Hecheln und Zittern kam hinzu. Alles neu und fremd. Wir waren kaum hingelegen - wollte Yela wieder raus - also unsere Nacht bestand aus Wandern zwischen drinnen und draussen. An Schlaf war nicht zu denken. Aber das gehört dazu..

Der Tag ging dann mit mehr oder auch weniger Wehen vorbei - bis der Abend kam und die Wehen innerhalb kürzester Zeit sie nicht mehr zum Atmen kommen liesen - was dann auch nicht erfolglos blieb - um 22:02 hat unser einziger wunderschöner roter Rüde Kalle Blomquist das Licht der Welt erblickt.

Ihm folgten in regelmässigen Abständen noch zwei Brüder und 4 Schwestern in helleren Farbvarianten -mittendrin eine klitzkleine Maus - hoffen wir das beste für Sie - und für alle anderen auch.

Mutter und Kind sind wohlauf - nur sind wir alle sehr müde und werden uns nun eine ausgiebige Mütze Schlaf nehmen.


Einmal ein kurzer "Draufblick" auf unsere Königskinder - morgen ein kurzer Zwischenbericht unserer Könige und dann regelmässig Dienstags und Samstags....

 

Kalle ist geboren                          Kalle mit Schwester Karla Kolumna


Unsere Königskinder
letzte Änderung: 20.12.2016