Cockerpoos vom Burgstall
Cockerpoos vom Burgstall - Carina Katzer - Tel: 07329 920780
Kleine Hilfeliste mit Homöopathie

 

 

Liebe Doodlefreunde,

anbei findet ihr eine grobe Aufstellung, welche Globuli´s ihr bei welchen Symptomen unterstützend eurem Vierbeiner geben könnt. Diese Liste ist weder vollständig noch auf die Individualität jedes Hundes zugeschnitten und kann für einen das richtige Mittel sein, für den anderen aber ein anderes Mittel sinnvoller erscheinen.

 

Eigenmächtige Gaben der homöopathischen Arzneimittel ersetzen aber auf keinen Fall die Konsultation eines Tierarztes oder Tierheilpraktikers.

 
Gaben:
tiefe Potenzen (D1-D8) 3-4 x täglich
mittlere Potenzen (D9-D20) 1-2x täglich

1 Gabe - heisst:
Hund klein: 5 Globuli oder Tropfen , 1 Tablette
Hund gross: 8-10 Tropfen oder Globuli, 2 Tabletten
Katze - wie Hund klein
Pferd: 15-20 Tropfen, 4 Tabletten
Geflügel: 1-2 Tropfen oder Globuli, 1/2 Tablette

Alles ab einer Potenz ab D30 gehört unbedingt in die Hände von fachlich versierten Therapeuten

 

Abmagerung: Jodum D30 (Junge Tiere: Abrotanum D3)

Allergie: Apis D3 (auch Nesselsucht: Apis D30)

Alte Hunde verjüngen / Lebensfreude: Arnica D30 2 mal pro Woche

Aggressivität / Eifersucht: Hyoscyamus

Analdrüsen: Aesculus D3 (Chronisch: Silicea D30 Bei Abszeß: Hepar sulfuris D3

Angst: Belladonna D30 bei Angstbeißern (Lachesis D30 bei Bellwut)

Silversterlärm: Borax D3

Platzangst: Argentum nitricum D30

Augenentzündung: Euphrasia Aufgentropfen oder/ und D6
Allergische Reaktionen: Cardiospermum D6

Abszeße Hepar sulfuris D3 stündlich (Alternativ: Myristica seb. D3 Hom. Messer)

Aftererkrankungen Acidum nitricum D12 bei Afterrissen (Aftervorfall: Ruta D3-Ignatia D6) Allergie - Apis D3 (bei Nesselsucht: Apis D30)


Appetitstörungen Chininum arsenicosum D4 oder Natrium muriaticum D12 Aufbaumittel: Kalium phos. D12 bei Schwäche (Nux vomica D30 als Tonikum) China D6 bei Flüssigkeitsverlusten (Sexuelle Schwäche: Staphisagria D6)


 

Bindehautentzündung: Euphrasia D3 bei Entstehung durch Zugluft (Bei Allergie: Apis D3)

Biss-Stichwunden: Ledum D4 bei Stich- Bissverletzung (Blutung im Auge: Symphytum)
 

Blähungen/perverser Appetit/Mundgeruch: Carbo Vegetabillis

Blasenentzündung: Dulcamara D6 (bei ständigem Harndrang: Cantharis D5)

Blasenlähmung: Hyoscyamus D6 (Urinieren bei extremer Freude: Gelsemium D6)

Bronchitis: Aconitum D6 stündlich (Chronisch: Belladonna D6 und Bryonia D6)

Brustfellentzündung: Bryonia D30 (bleibt der Husen dann: Tartarus emeticus D6)

 

Darmkatarrh: Pulsatilla D6 (Durchfall morgens: Sulfur D6)

Durchfall Nahrungsmittelvergiftungen: Arsenicum album D6 (Chronisch: Antimonium crudum D4)

Darmparasiten: Abrotanum D2 bei Spulwurm (Carduus marianus D3 bei Hakenwurm)

Durchfall von Schneefressen: Magnesium phosphoricum D6

 

Eifersucht: Hyoscyamus D200 (Sexuell: Platinum D200)

Ekzeme: Sulfur D6 (Extremitäten: Natrium muriaticum D12) After: Paeonia D3

Erbrechen: Cocculus D6 beim Autofahren (Anderes Erbrechen: Nux vomica D6)

 

 

Fahrkrankheit: Nux vomica D30 (Speicheln: Cocculus D6 oder Tabacum D6)

Feigwarzen: Thuja D6 für 10 Tage (wenn keine Besserung: Causticum D12)

Freudentränen / Harnabsatz bei großer Freude bzw Gefühlswallungen: Gelsemium D6
Fieber: Aconitum D6


Furunkel Hepar sulfuris D6 (beim alten Hund: Kalium bromatum D12)

 

Gebärmutterentzündung: Pulsatilla D4 stündlich

Gehörverlust: Barium carbonicum D12 (auch bei frühen Gehörverlust)

Gelenkentzündung: Belladonna D6 (bei Schwellung: Bryonia D6) Alternativ: Rhus tox. D30

Geschlechtstrieb übermäßig: Platinum D6 bei Hündin und Agnus castus D6 bei Rüden

Geschwülste: Phytolacca D4 der Milchleiste (Conium D10 Bindegewebe)

Gliederzittern: Magnesium phosphoricum D6 (bei Angst: Argentum nitricum D12)

 

 

Haarausfall: Natrium muriaticum D12 (Kreisrunder: Sepia D6)

Haarbruch: Lycopodium D12 (auch Chronisch)

Haarverfilzung: Sulfur D6 (Alternativ: Acidum fluoricum D15)

Heimweh/Trennungsschmerz: Ignatia D30 alle 2 Stunden

Husten: Belladonna D6 im Wechsel mit Bryonia D6

Husten trocken mit Würgen und Erbrechen, gelber häher Auswurf: Drosera D6

Halsschmerzen: Apis mellifica


Hämatome Hamamelis D3- D4

Herz- Kreislauf Crataegus D1 beim alten Hund (auch Herzmuskelentzündung)

Hitzschlag/Sonnenstich Aconitum D6 alle 10 Min. (mit Schwindel: Gelsemium D6)

 

Impfungen - Schäden: Thuja D30 jeweils vor und nach der Impfung  geht auch D6

Insektenstiche Apis D 6



Juckreiz nach Flohbiss: Cardiospermum D6
 

Knochenbrüche: Symphytum

Kummer, Trauer, Verlust: Ignatia


Karies Staphisagria D6 und Kreosotum D6 für 3 Wochen als Basisbehandlung

Kehlkopfkatarrh Aconitum D6 und im Anschluß Spongia D6

Kreislauf u.- Kollapsmittel Veratrum Album D4

Koliken Colocynthis D3 oder Magnesium phosphoricum D6 stündlich

 

Liebestolle Rüden: Agnus Castus (Dosierung je nach Körpergewicht)

Lefzenekzem Hepar sulfuris D6 (keine Besserung nach 3 Tagen dann: Silicea D6)

 

Mundgeruch: Mercurius sublimatus D6 (Alternativ auch: Acidum nitricum D6)

Muskel und Gelenkschmerzen: zb Überanstrengung Rhus Toxicodendron

Magen- Darm- Infekte : Nux Vomica


 

Nasenausfluß Euphrasia D2 (bei Staupe: Pulsatilla D4)

Nasenspiegel Natrium muriaticum D12 (ältere Tiere besser: Sepia D6)

Neigung zur Verrenkung Rhus toxicodendron D12 morgens und Chamomilla D6 abends

Nervenschmerzen Aconitum D6 (Alternativ: Belladonna D6)

Nervenquetschung Hypericum D4/D6

Nierenentzündung Apis D3 und Cantharis D5 stündlich im Wechsel


 

Ohrenentzündung: Pulsatilla D200 morgens und abends für 2 Tage

Operationen: Arnica D6 vorher (OP Tag: Phosphorus D200) nachher: Arnica D30

 

Parasiten - Zecken: Belladonna D4 bei Zeckenbefall (Lähmungen: Nux vomica D6)

Parodontose: Silicea D4 und Natrium phosphoricum D4 im täglichen Wechsel

Pilzbefall - Haut: Sulfur D6 - Calcium carb. D6 - Lycopodium D6 - Arsenicum album D6

Prostataentzündung akut Belladonna D6 und Pulsatilla D6 im stündlichen Wechsel

 

 

Reizhusten: Spongia D6 (Alternativ auch: Arsenum jodatum D12)

Reiseübelkeit: (Speicheln und Erbrechen)  Cocculus D6

 

Scheinschwangerschaft: Pulsatilla D30 (mit ausgeprägtem Durst besser: Cyclamen D30)

Schuppen: Sulfur D6 (typisch ist der strenge Geruch nach Hund)

Stiche: Apis mellifica D6

Schüttelfrost: Aconitum D6

Staubhusten: Allium Cepa

 

Trennungsstress: Arsenicum Album D30 3 mal 3 Kügelchen, Phosphorus D30 (bellen), Pulsatilla D30 (zerstören)

 

Überanstrengung: Thus toxicodrendon D30 (Muskelkater, nach Laufen usw.)
Überfressen: Nux Vomica

 

Vergiftungen: Arsenicum album D6 bei Fleischvergiftung (Nux vomica D6 allgemein)

Verstauchungen: Arnica D3 und Rhus toxicodendron D8 stündlich im Wechsel

Verstopfung: Nux vomica D6 in leichten Fällen (Chronisch: Alumina D8)

 

Warzen: Thuja D30 (Alternativ: Calcium carbonicum D30)

Wunden: Calendula als Salbe und Globoli D6 unverzichtbar bei Verletzungen / Wunden schließen sich sehr schnell damit

Wachstumsschmerzen: Calcium Charbonicum, Kollagen Hydrolysat
Wunden: offen, Schürfungen, Quetschungen: Calendula

 

Zahnen: Belladonna D4 (bei zusätzlichen Krämpfen: Chamomilla D6)

Zahnlockerungen: Argentum nitricum D6 für die Dauer von 4 Wochen (im Alter)

Zahnschmelzdefekte: Silicea je 2 Wochen D4 - D6 -D10 - D12

Zwingerhusten: Antimonium arsenicosum D6 mehrmals täglich

Zahnverfärbungen: Silicea D4 über mehrere Wochen
Zeckenbiss: Ledum

 

Quelle Unsere Hunde – gesund durch Homöopathie, Hans Günter Wolf – Sonntag Verlag